IVECO CROSSWAY LOW ENTRY

Beim Crossway in der Niederflurausführung „LOW ENTRY“ wurde insbesondere auf die Transportleistung geachtet. Der Bus kann deshalb sowohl im Stadtbereich als auch auf Überlandstrecken eingesetzt werden.
  • Durch den niedrigen Einstieg ist beim Ein- und Aussteigen eine ausgezeichnete Zugänglichkeit für die Fahrgäste gegeben
  • Der Antriebsstrang, der auf dem erprobten Crossway-Hochbodenfahrzeug basiert, ermöglicht einen schnellen und wirtschaftlichen Transport im Überlandverkehr, auf Schnellstraßen und in der Stadt

Der Crossway in der Ausführung „Low Entry“ ist in drei Längen (10,8 m, 12 m und 13 m) und mit vielen verschiedenen Möglichkeiten bei der Sitzplatzanordnung erhältlich.

NIEDRIGER EINSTIEG, HOHE FLEXIBILITÄT

Für den Low Entry-Einsatz sind zwei Modelle die Hauptdarsteller:

  • Ausführung „Low Entry Line“ für den Einsatz als Stadt- und Überlandbus
  • Ausführung „Low Entry City“ für den Betrieb im Stadtbereich und in Vorstädten

Der Niederflurbereich zwischen Vorder- und Mitteltür ermöglicht allen Passagieren einen einfachen Ein- und Ausstieg. Darüber hinaus können die Fahrzeuge auch mit einer manuellen oder elektrischen Rampe und Rollstuhlfahrer- bzw. Kinderwagenplatz bereitgestellt werden. Der Low Entry City ist mit zwei oder drei Türen erhältlich.

 

KAROSSERIE/AUSSENAUSTATTUNG

  • Korrosionsschutz durch Kataphoresetauchbad und Decklack auf Polyurethanbasis
  • Tür 1: 800 mm, Tür 2: 1200 mm, nach außen öffnend
  • Außenspiegel beheizt, elektrisch verstellbar
  • Frontscheinwerfer ausschwenkbar für Lampentausch

 

INNENAUSSTATTUNG

  • Fußboden aus selbstklebendem rutschfestem PVC-Belag
  • Seitenwände verkleidet mit laminierten Paneelen
  • Dachverkleidung mit laminierten Paneelen
  • Trennwände aus laminierten Paneelen
  • Kinderwagen-/Rollstuhlplatz gegenüber Tür 2
  • Rollstuhlrampe manuell
  • Gepäckablage
  • Fahrgastsitze Typ Lineo Fix

 

ELEKTRISCHE ANLAGE

  • 2 Batterien 12 V/225 Ah
  • Cursor 9: Generatoren 80 A + 140 A; Tector 7: Generatoren 2 x 90 A
  • Elektro-Fach hinterm Fahrerplatz mit Sicherungsautomaten
  • LED: Blinkleuchten, Umrissleuchten hinten, Bremsleuchten und
  • Seitenmarkierungsleuchten
  • LED-Tagfahrlicht
  • Halogen-Scheinwerfer, Nebelscheinwerfer
  • Brandmeldeanlage

 

FAHRERPLATZ

  • Fahrersitz mit Luftfederung, 3-Punkt-Sicherheitsgurt, Kopfstütze,
  • Lendenwirbelunterstützung, Sitzheizung
  • Handbetätigte Seiten- und Front-Sonnenblende
  • Abschrankung hinter Fahrer
  • Bordrechner (Bedienelemente auf dem Lenkrad) mit Kontrolle des
  • Kraftstoffverbrauchs
  • Digitales EG-Kontrollgerät (Fahrtenschreiber)

 

ABGAS-NACHBEHANDLUNGSSYSTEM

  • Hi-eSCR-Abgasnachbehandlungssystem: Oxydations-Katalysator,
  • Partikelfilter, SCR-Katalysator, Clean-Up-Katalysator.

 

GETRIEBE

  • Cursor 9: Manuelles Schaltgetriebe ZF 6S 1610 BD
  • Tector 7: Manuelles Schaltgetriebe ZF 6S 1110 BO

 

ANTRIEBSACHSE

  • Einfach übersetzte Hinterachse mit Hypoid-Verzahnung
  • Hinterachsübersetzung: 3,36 (Cursor 9), 4,63 (Tector 7)

 

VORDERACHSE/LENKUNG

  • Vorderachse RI75E mit Einzelradaufhängung
  • Lenkung ZF 8098 mit integrierter Servolenkung

 

FEDERUNG

  • Vollluftfederung mit Niveauregulierung, Hebe- und Absenkfunktion
  • Vorderachse: 2 Luftbälge, 2 Schwingungsdämpfer, 1 Niveausensor
  • Hinterachse: 4 Luftbälge, 4 Schwingungsdämpfer, 1 Stabilisator,
  • 2 Niveausensoren
  • Kneeling

 

DRUCKLUFTANLAGE

  • 2-Zylinder-Luftkompressor 630 cm3 (Druck 9,5 bar)
  • Integrierter Lufttrockner

 

BREMSEN

  • EBS (Elektronisches Bremssystem) mit ABS, ATC und ESP
  • Pneumatisch betätigte Scheibenbremsen rundum
  • Feststellbremse: 2 Federspeicher-Bremszylinder
  • Hilfsbremse durch unabhängige Bremskreise

 

RETARDER

  • Dekompressions-Motorbremse
  • Retarder, bedienbar über Bremspedal und Handhebel

 

KRAFTSTOFF-/ADBLUE-TANK

  • 320 l Kraftstofftank
  • 80 l AdBlue-Tank
Bildergalerie
Ansprechpartner

Frau Sonja Bischof
Tel.: +49 (0) 821 24997-16
Fax: +49 (0) 821 24997-96

Sie wollen mehr erfahren? Wir beraten Sie gerne!